Japan denkt über die Abschaffung von Bargeld nach


Wirtschaftswissenschaftler sehen Japan als besonders geeignet an, als Versuchsobjekt für die Abschaffung von Bargeld herzuhalten. Andere Fachmänner sprechen von einer Steuer auf Bargeld oder zusätzlich zum Yen eingeführtes, besteuertes Geld.

In Japans Fall sind derartige Überlegungen wenig überraschend, da das Land seit den Neunzigern in einer landesweiten Finanzkrise steckt und die Theorie besagt, dass die Leitzinsen bei etwa -4% liegen müssten, um das Land vor einer erneuten Deflationskrise zu bewahren.

Die dortigen Demokraten halten eine derartige Umsetzung durch die Möglichkeit des elektronischen Zahlungsverfahrens mittlerweile für technisch umsetzbar und ohne Bargeld könne die Zentralbank endlich die Zinsen festsetzen, die sie für notwendig erachtet.

Zum Artikel.

1 Kommentar zu „Japan denkt über die Abschaffung von Bargeld nach“

  1. Die Freiwirtschaft ist dem asiatischen Denken wie auf den Leib geschneidert! Bedenken wir auch das ein Michael Ende dort ein bekannter Name ist. Fakt ist allerdings Eines – das Land was einen Zins einführt der durch die Null pendeln darf, das Land wird sich an den eigenen Haaren aus der Kriese ziehen und somit höchste Aufmerksamkeit genießen!

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s