fast eine ganze Seite in Ostdeutschland’s größter Regionalzeitung


über Global Change 2009 e.V und die Bemusterung nicht hortbaren Geldes mit dem Zschopautaler.

parkgebuhr1

Zuschrift nach dieser Veröffentlichung:

HARTMUT FUHRMANN Dipl.Wirtschaftler
12.01.1
Sehr geehrter Herr Jörg Buschbeck,

etwas Besseres als den Artikel :’Die Krise als Falschparkerproblem’ in der Freien Presse vom 04.01.10 habe ich lange nicht gelesen. Und freue mich natürlich, dass es Menschen in unserem Lande gibt, die sich mit den tatsächlichen Problemen ernsthaft beschäftigen. Unsere lieben Volksvertreter bis hin zur Regierung haben ja nichts Besseres zu tun, als den Staat finanziell immer weiter hineinzureiten , was sie ja mit Bravour schon seit den 60’er Jahren des vorigen Jahrhunderts tun. Da ich fast doppelt so alt bin wie Sie, kann ich mich leider an den Initiativen und Aktivitäten des Vereins Global-Change-2009 nicht mehr beteiligen, werde diese aber im Internet auf jeden Fall verfolgen und wenn Sie es gestatten, auch mal was dazu sagen.

Leider besteht ja das Verhängnis darin, dass durch die nun schon erheblich fortgeschrittene Globalisierung auf unserem Erdball das dadurch mit verursachte Falschparkerproblem auch nicht mehr beseitigt werden kann. Sie haben recht, Marx war ein sehr vorausschauender Mensch und hat die Entwicklung des Kapitalismus recht treffend analysiert und bis zum heutigen Strand der Dinge auch richtig prognostiziert. Aber wohin das, was er als Lösung des Problems angeboten hat, letztendlich führte, haben wir 45 Jahre lang zu spüren bekommen, natürlich war er nicht alleine daran Schuld.

Geldbestand und produzierte Ware klaffen immer mehr auseinander. Produziert wird auf Teufel komm raus, ob es sich nun um Autos handelt oder Textilien , Lebensmittel ,Fernseher u.a. und Geld wird gedruckt ohne Ende, nur um immer mehr Schulden machen zu können. Und das die Wirtschaft davon angekurbelt wird, können nur Pseudo-Ökonomen wie Westerwelle und Brüderle behaupten, die hatten uns tatsächlich noch gefehlt. Die neue Koalition befindet sich auf einem völlig falschem Dampfer, sie ist aber gefangen in der von Ihnen geschilderten Realität, der sich kaum jemand entziehen oder die auf demokratischen Wege verändert werden könnte. Wir steuern mit offenen Augen tatsächlich einem Desaster entgegen, ausbaden müssen dieses, wie wohl schon immer, seit es von Menschen gebildete Gemeinschaften von Stämmen bis Staaten gibt, die kleinen Leute. Das vorige Jahrhundert ist ein Beispiel dafür.
Menschen lernen nichts aus der Vergangenheit – 1923 Inflation und die verschiedensten weiteren Geldverluste, nur wer verwertbare Bestände und Immobilien sein eigen nannte, kam immer über die Runden. Frau Merkel hat ja auch Polök.u. ML studieren müssen und weiß sicher wo der Hammer hängt, aber gerade deswegen beschäftigt sie sich mit der Materie nicht. Auch der Sozialismus hatte sicher aus seiner Sicht nicht nur schlechte Ziele, meinem Philosophielehrer habe ich 1960 dazu einmal gesagt, dass zu ihrer Verwirklichung ein völlig neuer Mensch auf dieser Erde installiert werden müsste, was illusorisch ist. Wegen dieser Äußerung habe ich damals tüchtig leiden müssen. Heute stehen wir aber vor genau demselben Problem und die Menschen sind wahrscheinlich noch sehr viel schlechter geworden. So reiten sie sich immer mehr in ihr Verderben hinein. Sie halten bis in die Spitzen der Regierungen und Gesellschaften nichts mehr von logischen und ökonomischen Denken. Deshalb ist das Falschparkerproblem nur eines von Vielen, so richtig Ihre Erkenntnis auch sein mag. Die Polizisten, die es mit viel härteren Methoden als mit Gebühren beseitigen könnten, müssen erst noch geboren werden.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Verein alles Gute und natürlich auch Erfolg und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Hartmut Fuhrmann

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s