Lucas Zeise kündigt in der Financial Times Deutschland das „Jubeljahr“ an,

„Am Ende wird nichts anderes übrig bleiben, als einen Währungsschnitt zu veranstalten oder etwas, das die Juden des Alten Testaments die Jubeljahre nannten, die Streichung aller Schulden.“

das Problem ist nur, die Streichung oder Inflationierung der Schulden und Guthaben trifft den Normalbürger/Mittelstand, die richtig Reichen sind in hohem Maße in Sachwerte investiert.

Diesen Weg sollte deshalb der Normalbürger jetzt auch noch gehen, Leute investiert Eure Guthaben in schuldfreie Sachwerte, solange die Schulden zu Euren Guthaben noch nicht ausgebucht sind.

und noch einer spricht von Währungsreform

Man beachte bitte, dass hier nicht die „üblichen Paniksender“ von Hartgeld oder Koop-Verlag funken, es wird wohl wirklich langsam Ernst.

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s