CC Weizsäcker unterrichtet die deutschen „Monetäranalphabeten“ weiterhin


.
jetzt im Managermagazin „Wir sparen uns in die Krise“

mm: Verbreitet ist Ihre Sicht der Dinge nicht gerade.

Ja, wenn monetärer Sachverstand verbreitet wäre, dann gäbe es auch keine Finanzkrise, liebes Manager-Magazin. Und wenn ich Euren Chefredakteur hier vom „Geldabpumpen durch die Zentralbank“ fabulieren höre, dann wird’s regelrecht peinlich.

3. Teil: „Die Schuldenbremse ist realitätsfremd“
Weizsäcker: Nein, ich verstehe nur, warum sie politisch so bedeutsam ist. In der Sache dagegen ist sie schädlich. Man stößt mit dieser starren Regel ganz schnell an die Grenzen der Realität. Stellen Sie sich vor, alle Länder hätten eine Schuldenbremse. Wo könnte man dann noch Geld anlegen, wenn die Unternehmen nicht genügend investieren? Viele reiche Volkswirtschaften, übrigens auch China, haben das gleiche Problem mit dem Überschuss des Sparwillens gegenüber der Investitionsbereitschaft wie wir. Da bleiben kaum Möglichkeiten. Sicher, der Kapitalbedarf wäre in Afrika hoch. Aber würden deutsche Sparer gut schlafen, wenn sie wüssten, ihre Altersvorsorge wäre irgendwo in Afrika investiert?

4 Kommentare zu „CC Weizsäcker unterrichtet die deutschen „Monetäranalphabeten“ weiterhin“

  1. P.S.: Ich dürfte das mit dem “Ersatzschuldnerbedarf des Staates” falsch verstanden haben.

    Wenn damit gemeint ist, daß für die Verlängerung von Krediten ein Gläubiger gefunden werden muß, so gilt das natürlich für jeden Kredit, egal ob staatlich oder privat. Entweder man verlängert erfolgreich oder man ist insolvent.

  2. @Jörg Buschbeck

    Eine Kredit- (und damit Guthaben-)tilgung erfolgt früher oder später immer, so oder so. Es gibt auch keinen „Ersatzschuldnerbedarf des Staates“. Sorry.

  3. „Wo könnte man dann noch Geld anlegen, wenn die Unternehmen nicht genügend investieren?“

    Ein Satz, der das Unverständnis unseres Finanzsystems bestens illustriert. Sämtliches (Kredit-)Geld stammt aus einem „Investitionsvorgang“ (Kreditkauf) und IST daher bereits investiert bzw. angelegt bzw. dokumentiert eine solche Investition.

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s