Thomas Strobl im Handelsblatt – Kredit als Lebenselixier des Kapitalismus


Wo man hinschaut, kämpfen Staaten ums finanzielle Überleben, Investoren bangen um ihr in Staatsanleihen angelegtes Geld. Auch wenn es Deutschland vergleichsweise blendend geht, gilt Schulden machen hierzulande als moralisch fragwürdig. Ökonom Thomas Strobl hält den Schuldenkritikern entgegen, dass Verschuldung und Wachstum eins sind.

hier der ganze Artikel

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s