einige ausgewählte Themen für Ihren ersten Überblick

hier geht es zum Global-Change-Blog
Ideen für eine neue Gesellschaftsform
1. Wenn man Probleme hat, sollte man eventuell mal nach den Ursachen suchen? – mehr Info
2. Marktwirtschaft – eine neue, alternative Gesellschaftsform? mehr Info
3. Marktwirtschaft geht auch als Kreislaufwirtschaft und ohne Wachstumszwang – mehr Info
die Probleme des Geldmarkts verstehen und lösen
4. Kreditvergabe = „Zahlungsmittelproduktion“mehr Info
5. Verschuldung „der Einen“ = Geldvermögen „der Anderen“-mehr Info
6. wachsende Geldvermögen = wachsenden Schulden – mehr Info
7. „Wertgeld“ – die Alternative zum „Schuldgeld“ – bald 🙂
8. Vertrauen schaffen, mit neuen Waffen – auch bald 🙂
eine neue Studentenbewegung braucht das Land(Profs dürfen auch gern mitmachen)
9. Zeit für eine Revolution des ökonomischen Denkens – mehr Info
10. ohne Stützels Saldenmechanik läuft nichts – mehr Info
11. Wirtschaften ist nicht Tauschen – mehr Info
weitere Grundfragen siehe unten – z.B. WARUM ein Grundeinkommen?

3 Kommentare zu „einige ausgewählte Themen für Ihren ersten Überblick“

  1. @andreas,

    Ja, bei einem solchen Charismatiker kommt es ja soooo schön überzeugend rüber. Man weis zwar nicht genau, was genau rüber kommt, aber das Gefühl ist richtig gut. Und nur auf das Gefühl kommt es schließlich an – wer wir denn heutzutage noch rational denken, wenn man auch fühlen kann. 1h schwätzt er und die Leute hören noch zu, bei mir klicken Sie schon nach 3 Minuten weg.

    Ich kann es in 1min sagen, aber die Wahrheit will keiner hören, weil Sie niemanden gefällt:

    Problem:
    Wenn die private Geldsparneigung einer Gesellschaft größer ist als die private Verschuldungsneigung einer Gesellschaft, fehlt uns heute das Marktelement (negativer Sparprämie) um die Wirtschaft nicht abstürzen zu lassen. Deshalb müssen wir heute mit schlechten Schulden(unfreiwillig oder ohne Sicherheit) das schlechte Geld-Sparen(über Bedarf) auszugleichen – so geht es natürlich nur bis zum Crash.

    Lösung:
    Also müssen Mechanismen geschaffen werden, um das Sparen in Sachwerten statt in Geld (Schuldscheinen) anzuregen.
    fertsch -wer eine Stunde dazu alles mögliche labert, lenkt die Leute vom Kernproblem und LÖSUNGEN nur ab.

    Aber da gibt es eine große Koalition von Spannendmachern aus klassischer Ökonomie, Alternativkünstlern wie dieser Herr und der kollektiven deutschen Horterseele – es darf nicht einfach sein und das Geld-Sparen darf nicht das Problem sein. Und dies macht die Sache dann tatsächlich für Menschen kompliziert – sachlich ist „DAS PROBLEM“ ein Ding von 3Sätzen.

    Grüße, JB

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s