Aus Staatsschulden werden Staatsguthaben, Super-Buschi rettet die Welt aus der Schuldenkrise


Wissen Sie was ein Nerd ist? Da gibt es jetzt ein schönes Buch zu, u.a. sind Nerd’s dadurch gekennzeichnet, dass Sie eine Brille tragen, Störungen im Bereich der emotionalen Intelligenz aufweisen und bestehende Dinge einfach für neue Zwecke umstricken.

Nun kenne ich also endlich den Fachbegriff für meine Abartigkeiten, zuletzt haben wir ja hier lesen dürfen, dass man selbst aus der Bundesbank noch „was gescheites“ basteln könnte. Da den meisten Menschen heutzutage aber längere Sach-Gedankengänge ohne Menschenbezug nicht mehr zuzumuten sind, machen wir heute mal einen schönen kurzen Rettungsplan. Auch aus den bösen, bösen Staatsschulden lässt sich noch was schönes machen….wir machen Staatsguthaben draus.

Wie macht man aber aus Staatsschulden nun Staatsguthaben?

Man benennt Sie um und begründet dies sauber.

Also nennen wir z.B. ab 01.06.2012 die Staatsschulden einfach Staatsguthaben und begründen wie folgt:

Positive Geldvermögen sind Forderungen gegen Dritte, Forderungen gegen Banken nennen wir Guthaben. Wir wären völlig empört, würde jemand diese Guthaben unsere Schulden nennen.

Staatsschulden sind offene Forderungen gegen Steuerzahler, also sind es
in Wirklichkeit Staatsguthaben und sollten auch so genannt und gebucht werden.

Der Name passt auch viel besser auf die Identität von privaten Geldvermögen und dem, was wir bisher Staatsschulden genannt haben und nun Staatsguthaben nennen.

Nun wachsen die Privatguthaben mit den Staatsguthaben, die Welt ist wieder schön, dank einer einfachen Umbenennung.

2 Kommentare zu „Aus Staatsschulden werden Staatsguthaben, Super-Buschi rettet die Welt aus der Schuldenkrise“

  1. Na, Super-Buschi, Kommunikation mit dem Buergerle ist eben alles, schoen dass Du das auch endlich praktizierst und aufhoerst mit diesen komplizierten Sparplanspiel-Diskursen.

    Einfache Dinge kann man doch auch einfach erklaeren.

    Einige Zweifler werden vielleicht einwenden, dass ja dann die Staatsguthaben realiter zukuenftige Steuern darstellen, und dabei glauben, diese seien daher negativ auszulegen.

    Dabei ist das doch gerade das Positive der Staatsguthaben! Damit kann man naemlich die Steuerforderung aus dem Jetzt in die Zukunft verschieben, und wer zahlt schon lieber heute Steuern als morgen?

    Und wenn man sich dann noch ueberlegt, dass bei diesen Staatsguthaben heute sowohl das Privatvermoegen, wie auch das Staatsvermoegen waechst, waechst, waechst, und das alles steuerfrei, dann werden vermutlich nur noch Linke und Sozialisten sich dem widersetzen wollen.

    Gruss,
    mp

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s