EU: PIIGS – Staatsanleihen werden zu nationalen Einkaufsgutscheinen

zum 01.April tritt die neue Enthortungsverordnung der EU in Kraft, welche nun umgehend in nationales Recht umgesetzt werden muss. Staatsanleihen der EU-Länder werden in nationale Einkaufsgutscheine eingetauscht, welche von den Finanzämtern des jeweiligen Landes als Steuerzahlungsmittel akzeptiert werden. Spar- und Versicherungsguthaben werden automatisch um die auf der Aktivseite der Banken und Versicherungsbilanzen befindlichen Anleihen gekürzt und diese den bisherigen Geld-Sparern zugestellt. Dabei wird auch das Target-Saldo der Bundesbank aufgelöst.

Damit gelingt es der EU erstmals seit ihrem Bestehen, eine WIN/WIN Situaition zu schaffen. Eine Abschreibung der Forderungen der Gläubiger wird verhindert und gleichzeitig die Unternachfrage in halb Europa beendet. In Fachkreisen war dieser Schritt schon länger bekannt, hier erklärt sich auch der Friedens-Nobelpreis für Europa.

Die Beendigung der Dauer-Krise Europas war bewusst an Ostern gelegt worden, da der Zeitpunkt für unerwartete Auferstehungen Totgeglaubter geeignet erschien.

2 Kommentare zu „EU: PIIGS – Staatsanleihen werden zu nationalen Einkaufsgutscheinen“

  1. Der Traum von einer rationalen Welt ist so alt wie die Zivilisation.

    Den wahren Aprilscherz schriebe allerdings die Realitaet, da selbstverstaendlich die Sparer sofort gegen ‚Enteignung‘, und die Schuldner gegen ‚Ausbeutung‘ protestieren wuerden.

    Vielleicht waere eine Diktatur der Buchhalter doch friedensfoerdender als die Demokratie?

    Gruss,
    mp

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s