Ökonomischer Hochverrat von links bis rechts – Guthabenbremse jetzt!


Die von Gewerkschaftern und Linken vertretene Idee, künftig das europäische Ausland für Einkäufe bei uns mit einem europäischen Finanzausgleich zu beschenken, ist ein schwerer Fall von ökonomischem Hochverrat. 

Die von „Liberalen“ und „Konservativen“ vertretene Ignoranz der grundlegenden Probleme wirtschaftlichen Ungleichgewichts AUCH!

Lösungen jenseits des ökonomischen Crashkurses von links bis rechts: 
www.guthabenbremse.de
www.steuerndes-grundeinkommen.de

8 Kommentare zu „Ökonomischer Hochverrat von links bis rechts – Guthabenbremse jetzt!“

  1. >>>>Ein Finanzausgleich kann natürlich immer nur ein Transfer der Überschüsse…

    Dies glaubst Du nicht im Ernst? Werden Guthaben dafür besteuert? Nein, diese ökonomischen Vollpfosten werden mit der Begründung der Transfers Ausgaben in Deutschland kürzen und/oder den kleinen Mann besteuern. Damit landen wir dann auch noch in der Depression.

    Solche Diskussionen gibt es doch auch schon….es gibt keine Alternative zu einer Guthabenbremse, aber sie wird wohl nur als weitere Eskalation der Crashangst kommen.

  2. Ein Finanzausgleich kann natürlich immer nur ein Transfer der Überschüsse, oder wenn du so willst Guthaben, sein, wie ihn zB. schon Keynes in Bretton Woods gefordert hat. Ein bail-out ist kein Finanzausgleich.

  3. Hallo – da müssen Leute für Minilöhne und bis 67 arbeiten – und dann verschenken wir einfach unser Sozialprodukt um die Horterei auszugleichen?

    Also wenn die Geldsparer den Ausgleich zahlen, kann ich auch damit leben. Aber dies wird ja garantiert nicht passieren. Am Ende werden sogar noch Ausgaben in Deutschland gekürzt und das Problem verschlimmert.

  4. Ja, dieses sehr interessante Gespräch hab ich mir, dank deiner Empfehlung, schon vorige Woche angehört.
    Obwohl dieser Gewerkschaftsökonom sehr schwach argumentiert und ich Flassbeck absolut recht gebe, sehe ich einen Finanzausgleich nicht so negativ.
    Davor müssten allerdings in der europäische Integration vieles weiter vorangehen. Ohne eine gemeinsame Steuer- und Sozialpolitik würde es die Probleme weiter verstärken, aber grundsätzlich ist ein Finanzausgleich in einem gemeinsamen Wirtschaftsraum kein ökonomischer Hochverrat. imho

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s