2 Anleitungen: „Staatsverschuldung wirksam begrenzen“


Die erste Anleitung hat fast 200 Seiten und wurde vom Sachverständigenrat schon 2007 in Vorbereitung der sog. Schuldenbremse erstellt – der Inhalt ist so lang wie zweifelhaft. Ein Mitglied des Sachverständigenrates (Stützel Schüler Peter Bofinger) hat ein widersprechendes Minderheitenvotum zur Schuldenbremse eingebracht. Leider bringt auch Herr Bofinger das Thema kaum mal in aller gebotenen Klarheit und Kürze auf den Punkt. Deshalb von mir nun eine zweite Kurz-Anleitung zur wirksamen Begrenzung der Staatsverschuldung:

saldenmechanisch/logisch gilt:
Verkaufsüberschüsse(Geldvermögensaufbau) eines Sektors sind die Kaufüberschüsse(Geldvermögensabbau) des Rest der Welt.

Also gilt auch:
globales Staatsschuldenwachstum = privates Geldvermögenswachstum

Ist das Angebot knapp (Verkäufermärkte – Regale leer), treibt der Staat den Aufbau der privaten Geldvermögen durch Zwangssparen der Privaten. Ist die Nachfrage knapp (Käufermärkte – Regale trotz Minizins voll, es wird sogar Werbung für Absatz gemacht) treibt der Geldsparer die Staatsverschuldung durch Zwangsverschuldung des Staates. Dies muss nicht der eigene Staat sein, denn man kann das Problem durch Exportüberschüsse exportieren – nur kommt man dann aus „dem Retten“ nicht mehr raus. Daraus abgeleitet die zweite Anleitung zur wirksamen Begrenzung der Staatsverschuldung  – sie gilt für Käufermärkte (die Regale sind voll-Zinsen unten) und besteht aus einem Satz:

„Wer ein Problem mit dem Wachstum der Staatsverschuldung hat, muss einfach nur die private Geldvermögensbildung begrenzen.“

Es lebe die GroKo, die hat ja die Verfassungs-Mehrheit, nun eine Guthabenbremse in die Verfassung zu schreiben. Mit einer gesteuerten Sachwertflucht der bisherigen Geldsparer sind die demnächst wieder eskalierenden Probleme in Europa gut lösbar.

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s