Ein Gedanke zu „Können Banken Geld erzeugen?“

  1. Lieber Jörg,

    „wer doppeldeutige Begriffe wie Geld verwendet, stiftet eindeutig Verwirrung.“

    Es könnte nicht anders sein, da dass Bankensystem an sich nicht hinterfragt wird. Allen vordergründigen Diskussionen zu einer Reform des Bankenwesens zum Trotz ist nichts Grundlegendes geschehen, um dieses System der Geldherstellung in Frage zu stellen. Alle Maßnahmen dienen dazu, die Banken bei Beibehaltung des heutigen Systems weniger anfällig für Krisen zu machen. Es wird nicht funktionieren; NICHTS, wird funktionieren, solange man die Geldmengenproduktionsrechte nicht grundlegend neu vergibt.

    Man muss sich nun die Frage stellen ob solch eine Definition von Geld zielführend ist. Da, wie ich bereits zu Genüge versucht habe zu erklären, Unternehmen nur in Geringem Umfang mit Bargeld bezahlen und auch Privatpersonen immer weniger tun können ökonomische Betrachtungen zu Inflation und Nachfrage kaum mit diesem Geldbegriff durchgeführt werden. Man hat daher seit geraumer Zeit Geld als Mittel definiert welches – mehr oder minder unmittelbar – als Zahlungsmittel dient und daher Nachfrage erzeugt.

    Man hat nun dieses Geld in verschiedene Klassen eingeteilt M0 die Geldbasis (Zentralbankgeld), M1 M0+Sichteinlagen (also täglich verfügbare Forderungen von Nichtbanken gegenüber Banken), M2 M1+Forderungen von NB mit weniger als 2 Jahren laufzeit und 3M Kündigungsfrist und M3 welches M2 + Alle möglichen Formen von Anleihen etc.

    Ich empfehle hierzu: Prof. Bontrup, der diskreditierte Staat. Da werden im Detail die 5 Konten des Staates analysiert. Das solltest du dir unbedingt einmal anschauen und dann wissen Sie, dass alle unsere Geldprobleme mit einem Schlag lösbar wären, wenn nur die Menschen, die bereits seit Jahrzehnten Andere für ihr Geld arbeiten lassen, etwas von ihrem ganzen Vermögen wieder abgeben würden. In Deutschland sind derzeit rund 5 Billionen Euro auf Privatkonten geparkt, die sich durch Zins und Zinseszins rasant vermehren.

    Da der Staat dieses gigantische Vermögen, das im Grunde auch den Vermögenden schon lange nicht mehr dient, jedoch nicht besteuert, muss er es sich stattdessen von eben diesen Vermögenden leihen, die nun wieder Zinsen dafür bekommen müssen. So läuft das aber nicht nur in Deutschland, die USA hat sich bereits so weit verschuldet, dass dort die Realwirtschaft schon vor Jahren kollabiert ist. Um das zu kompensieren bezahlen sie alles mit ihrem Dollar, der im Grunde nichts mehr weiter ist, als ein ungedeckter Scheck.

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s