3 Kommentare zu „Stützeltalk mit Fabian Lindner“

  1. Du hast ’ne Menge dazu beigetragen, den Stützel wieder bekannter zu machen, Jörg. Das ist ’ne Menge. Wenn Du gleich die ganze Welt auf einen Schlag erlösen willst und diese mehrheitlich mit „nein danke“ abstimmt, hast Du Dir vielleicht einfach nur ein bißchen arg viel für einen arg zu kurzen Zeitraum vorgenommen.

    Klavierspielen lernt man ned in 1-2 Tagen (oder Jahren). Gesellschaften lernen NOCH viel langsamer, und wie der Klavierspieler meisten auch – oft hauptsächlich aus FEHLERN. Es ist aber ganz praktisch, wenn – wenn die dann mal wieder alle massiv auf die Schnauze geflogen sind wie in den 1930ern – brauchbare und gute Vorschläge irgendwo in einer relevanten Schulblade rumfahren. Dann kann die ganze Sch… (Zitat Karl Marx) vielleicht wieder für ne Weile irgendwie so halbwegs funktionieren. Aber die nächste Krise kommt mindestens so bestimmt wie die nächste Lösung. Such is life.

    1. >>>>>Du hast ’ne Menge dazu beigetragen, den Stützel wieder bekannter zu machen, Jörg. Das ist ’ne Menge.

      Worin besteht denn meine Leistung? Ich leide an einer Störung der emotionalen Intelligenz. Und deshalb erzeugen Sätze wie:

      „Die Staatsverschuldung wird künftig genau in dem Umfang steigen, wie die Privaten Geldvermögen bilden. Wer also ein Problem mit Staatsschulden postuliert, muss einfach die Geldsparer bremsen“ (und eben nicht wie es in Deinem Spendierhosenparadoxum schon wieder durchschimmert, Zusammenhänge mit Staatsausgaben konstruieren).

      keinerlei Verdrängungsreaktionen bei mir. Und es ist eben heute und auch in 20Jahren nicht möglich, mit Guthabensündern und erst recht nicht mit solchen die es liebend gern wären, sachlich über die trivialen Zusammenhänge und mögliche Handlungsoptionen zu sprechen.

      >>>Wenn Du gleich die ganze Welt auf einen Schlag erlösen willst und diese mehrheitlich mit „nein danke“ abstimmt,

      womit wir wieder bei dem Thema Schatten und Rationalitätenfalle ankommen, weil es eben Heute bei der für Ökonomie, Ökologie und Weltfrieden entscheidenden Frage einer Guthabenbremse nicht möglich ist, auch nur einen Millimeter vorwärts und in eine sachliche Diskussion mit Abwägung der Handlungsoptionen zu kommen. Die Guthabenbremse ist so alternativlos, dass sie kommt. Aber sie kommt ohne Diskussion als schlechtmöglichste Variante, irgendwie als Bargeldabschaffung, Crash oder Krieg. Eben weil man nicht drüber reden kann, mit den „emotional Ungestörten“ über die nötige Guthabenbremse. 🙂 😦

  2. Viel Blabla um Nichts. Betrachten Sie es, Herr Buschbeck, als intellektuellen Ritterschlag, dass Sie hier einst gesperrt wurden…-)

    PS: Es scheint ein Grundproblem zu geben, nämlich: Dass Sozialwissenschafter ohne naturwissenschaftlicher Fundierung durch die Welt rudern. Da kommt dann leider nur Blabla raus…..

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s