Nur die Umlage-Rente ist sicher – nicht die Schuldenrente (Riester und Co.)


Was ist Norbert Blüm für den Satz verspottet worden, dass die Rente sicher ist. Nun steht er hoffentlich vor einem Comeback, nicht nur als Late-Night-Talker.

Die Zeit ist reif, eine Rentenreform zu gestalten, die uns zurück zur Sicherheit der Unlagerente führt. Dazu braucht es neue Begriffe, welche die Thematik auf den Punkt bringen. Die Frage ist, Umlagerente oder Schuldenrente. Schuldenrente ist der bessere Begriff für die sogenannte private Vorsorge. Er zeigt sofort auf, wo das Problem liegt. Man braucht für die Schuldenrente Schuldenwachstum, und wenn die Schulden genügend gewachsen sind, dann ist diese Art der Rente pleite.

Natürlich macht es Sinn, dass man die Umlagerente nicht nur auf die Arbeitseinkommen umlegt, es gibt genügend Dinge, die aus ökonomischen und ökologischen Gründen dringend geSTEUERert werden müssen.

9 Kommentare zu „Nur die Umlage-Rente ist sicher – nicht die Schuldenrente (Riester und Co.)“

  1. Ja, „Kaufüberschuss“ ist ein Begriff, der niemals in der Allgemeinheit respektiert werden wird, weil ja das Wörtchen „Kaufen“ drinnen steckt. Deshalb: „Lieferüberschuss!“, das ist viel exakter……

    1. Das würde die Verwirrung der Geister erst recht befeuern. Denn der „Kaufüberschuss“ benennt die Verbindlichkeiten, die als Gegenpol zu „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“ entstehen. Den Gegenpol zu „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“ als „Lieferüberschuss“ zu bezeichnen ist somit höchst problematisch und verwirrend.

      1. Dann vielleicht Leistungsüberschüsse/-defizite analog zur Aussenhandelstheorie. Kaufüberschüsse versteht kein Mensch, weil sie alle gleich an Bezahlen denken……

        1. Lieber Herr Felsberger,

          der Gedanke ist n.m.E gut – die richtige Zweiteilung des Objektes der Geldtherorie in Geldvermögens/Kauf/Leistungstransaktionen und Zahlungsmittel/Kredittransaktionen scheitert auch an Stützels offensichtlich nicht ausreichenden bildhaften Wortigkeiten. Über die Anregung werde ich für künftige Saldenmechanik-Übersetzungen 🙂 nachdenken.

          LG JB

          1. Na, bin ich froh, dass mich wenigstens einer auf dieser Welt versteht….-)

            PS: Das Ganze hat natürlich einen praktischen Hintergrund. Ich bin in der Diskussion mit anderen, auch in meinen Bekanntenkreis, d´raufgekommen, dass sie mich verstehen, wenn ich das Problem der „Kauf-/Verkaufsüberschüsse“ im Kontext des Aussenhandels anspreche, dass sie mich aber nicht mehr verstehen, wenn ich das gleiche Probleme auf den Arbeitsvertrag verlagere. Dann schalten sie auf einmal auf stur. Also: Kann es nur an den Begriffen liegen, wenn sie mir nicht folgen können, und nicht an dem Prinzip an sich…..

            LG
            Alfred Felsberger

  2. Hallo Herr Buschbeck,

    Es findet ja aktuell in der „Ökonomenstimme“ eine Diskussion zu GB-Geld statt, an der auch ich sporadisch und ohne Erfolg auf Überzeugung teilnehme. Das ganze Elend des Diskurses liegt einem dort klar vor Augen: Niemand will sich der „Wirklichkeit“ öffenen, jeder bastelt lieber an seiner eigenen. Die Frustration ist unendlich und man kann alles im Grunde nur mehr mit Nietzsche erklären: „»Wir haben das Glück erfunden« – sagen die letzten Menschen und blinzeln.“ Man ist glücklich mit der Welt wie sie ist und auch mit seinem persönlichen Sein innerhalb des Ganzen. Man stolpert von Katastrophe zu Katastrophe nach vorne, und im Nachinein sucht man die „Schuldigen“. Niemand kommt auf die Idee, dass man selbst der „Schuldige“ sein könnte….

    LG
    Alfred Felsberger

      1. Ehrlich gesagt, Herr Widerborstig, habe ich keine Idee. Zu lange schon schaue ich diesem Treiben zu als dass ich mir noch eine Wendung zum Besseren erwarten würde. Zumindest sind die Verbesserungen so langfristiger Natur, dass ein Menschenleben hier verblasst. Nehmen sie nur als Beipsiel die Krise 2008: Für einen Menschen ist seitdem ein Jahrzehnt vergangen und der Fortschritt, den das Denken seit damals nahm, ist marginal. Man hat gelernt, aber langsam, sehr langsam…..

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s