Buschi-Prognose – Künstliche Intelligenz wird demnächst für blöd erklärt


Die FAZ berichtet von Frau Lagarde, die Notenbanken werden künftig künstliche Intelligenz einsetzen. Notenbank-Computer schauen sich dann unbeschadet von menschlichen Emotionen die volks- wirtschaftlichen Fakten an. Da dies seit Jahren mein Hobby ist, kann ich auch schon sagen, was dabei herauskommen wird:

Die KI wird berichten, dass trotz Nullzins viel zu große Pläne zur Geldvermögensbildung bestehen, man also mehr gegen die Geldsparer unternehmen muss.  Die KI wird dann natürlich darauf kommen, entweder das Bargeld abzuschaffen um negative Zinsen zu ermöglichen oder die Sparzinserwartungen dauerhaft abzuschaffen und ihn durch eine Kreditsteuer zu ersetzen. Dies weil alternative Selbstinvestitionen viel weniger vom aktuellen Zins, als von den Erwartungen über die Laufzeit der Investitionen bestimmt werden.

Dies ist also die Geschichte vom Ende der künstlichen Intelligenz, sie wird zumindest den Deutschen zu blöd werden.

1 Kommentar zu „Buschi-Prognose – Künstliche Intelligenz wird demnächst für blöd erklärt“

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s