Marktwirtschaft reparieren – ohne die „Tausch-VWL“ zu reparieren?


Hier können Sie ein Buch kostenlos herunter laden, welches ich vom Titel her eigentlich auch schon längt geschrieben haben wollte. Nun bin ich aber keiner, der gern und so „schön“ schreibt und freue mich sehr, wenn dies andere Leute angehen.

Das Buch ist gut lesbar geschrieben.  Der Grundgedanke ist ähnlich unserem Global Change Film aus 2009 – Märkte kennen auch Marktversagen, Externalitäten, Marktvermachtung, aber dies könnte man (be)steuern und als Grundeinkommen/Grundrente ausschütten –  dann hätte man in der Synergie von Markt und Staat das perfekte System. Dies eben weil Planwirtschaft und Gesinnungswirtschaft nun mal nicht mit der aktuellen Menschversion funktionieren.

Meine Beobachtung ist zwar leider, dass zu wenig engagierte Menschen den Kapitalismus wirklich reparieren wollen. Viel populärer ist es in unserer zunehmend polarisierten Welt, entweder das Marktversagen oder das Staatsversagen zu verdrängen. Aber dies kann sich ja hoffentlich noch ändern und es fehlt ja auch die große Vision für so ein synergetisches System mit durchdachter Funktionalität.  Und da kommen wir nun zu den Baustellen des Buches.

Die wichtigsten Zusammenhänge des Kapitalismus mit der #Unternehmer-Gewinnformel und die #Staatsschuldenformel werden nicht exakt herausgearbeitet. Zwar wird auf den Tauschkritiker Graeber verwiesen, man kommt aber „zwei Seiten weiter“ dann doch zu Geldmengen-Theorien und Vollgeld-Denkfehlern, statt das Kreislaufgleichgewicht exakt zu definieren.

Ich hoffe mit den Autoren noch weiter ins Gespräch zu kommen, damit eine exaktere Reparaturanleitung für den Finanzsektor im real existierenden Kapitalismus dann vielleicht in der nächsten Ausgabe steht.

Ein Gedanke zu „Marktwirtschaft reparieren – ohne die „Tausch-VWL“ zu reparieren?“

  1. Habe die Einleitung mal kurz überflogen. Ich bin skeptisch, ob es möglich ist, eine Marktwirtschaft theoretisch zu durchdringen und praktisch zu organisieren, die zwar das „Tauschparadigma“ aufgegeben hat, aber den „Tauschwert“ als Grundlage beibehält.

Und was denkst Du so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.