Die paradoxe gesamtwirtschaftliche Logik und der Staatshaushalt


Dieser Beitrag versteht sich als Weiterbildung zu einem wichtigen Thema, welches leider in der Schule „vergessen“ wurde.  Er richtet sich an den Wähler, die Politik und natürlich auch an die, die zu den Paradoxa der Staatshaushalte eigentlich aufklären müßten.
Weiterlesen „Die paradoxe gesamtwirtschaftliche Logik und der Staatshaushalt“

Klimaeinkommen und Konjunktureinkommen verbinden


An der bargeldbedingten Nullzinsgrenze hat die klassische Geldpolitik der Notenbanken fertig. Wenn dann noch die privaten Pläne zur Geldvermögensbildung über den Plänen zur privaten Verschuldung liegen droht der Absturz in die Depression. Genau dort stehen wir heute in Europa. Jetzt wäre die Zeit für Fiskalpolitik,  der Staat könnte die für die Geldsparer nötige Verschuldung übernehmen. Dieser Weg wurde aber mit minderschlauen  Schuldenbremsen verbaut und ist politisch schwer umsetzbar. Weil es ja nicht bekannt bzw. nicht diskutabel ist, dass wir die Staatsschulden für die Geldsparer brauchen.

Weiterlesen „Klimaeinkommen und Konjunktureinkommen verbinden“

Klimaeinkommen – die Menschen für Nachhaltigkeit begeistern


Auch wenn solche Plakate auf den fridays for future Demos zu sehen sind, der Kapitalismus ist wohl nicht das Problem, sondern eher Teil der Lösung. Der fehlende Erfolg einer ökologischen Umgestaltung der Gesellschaft findet einen wesentlichen Grund in   planwirtschaftlichen Vorgaben und erfolglosen gesinnungsethischen Appellen. Der Staat sollte sich wohl besser darauf konzentrieren,  Marktversagen mit seiner Stärke zu heilen, dem Eintreiben von  Steuern. Weiterlesen „Klimaeinkommen – die Menschen für Nachhaltigkeit begeistern“

Lass zappeln Hans Werner, wie die „kalte Dunkelflaute“ ihren Schrecken verliert.


Strom aus Sonne und Wind ist mittlerweile spottbillig geworden, nur noch wenige Eurocent/kWh wurden in den letzten Ausschreibungen zugeteilt.

Da bleibt den Kritikern eines 100% Umstiegs auf erneuerbare Energie nur das Argument, dass das Angebot an erneuerbarer Energie halt stark schwankt. Zwar ergänzen sich Sonne und Wind recht gut, aber es gibt sie natürlich,  die “ kalten Dunkelflaute“. Weiterlesen „Lass zappeln Hans Werner, wie die „kalte Dunkelflaute“ ihren Schrecken verliert.“

Bargeld erhalten – Inflationsziel besser gestalten


Jede private Investition in reale Dinge stellt ein Risiko gegenüber Geldhaltung dar, deshalb wird ohne Erwartung von Gewinn gegenüber Geldhaltung nicht von Privaten investiert. Dies kann man auflösen, in dem nur noch der Staat der Investor ist, man nennt diese Lösung Sozialismus. Nachdem sich das irgendwie auch nicht so gut bewährt hat schlagen wir uns wieder mit dem ollen Kapitalismus und seinen Krisen herum bzw. sollten wir dies tun. Unsere Gesellschaftswissenschaft mit Namen VWL tut dies nicht, die lebt immer noch in einer Traumwelt der Tauschwirtschaft (Subsistenzwirtschaft) und kann deshalb zu Krisen des arbeitsteiligen Kapitalismus wenig beitragen. Weiterlesen „Bargeld erhalten – Inflationsziel besser gestalten“

kurzes Aufklärungsvideo Geldsystem


Ja, es geht um Trivialitäten. Geldvermögen sind Dritter Schulden und Deutschland ist dank  durch Dumpingreformen induzierte Importdefizite der größte Schuldentreiber für den Rest der Welt. Aber für das Land des ökonomischen Kindergartenniveaus eben schön bildhaft gemacht. Wer es so einfach nicht versteht, will es nicht verstehen.

Ideal zum Verlinken unter jedem Narrenbeitrag, z. B. diesen
„Inzwischen allerdings hat Trump den Stein der Weisen gefunden: Wenn das Handelsdefizit der USA sinke, dann sinke auch das Haushaltsdefizit, behauptet er. Diesen Zusammenhang müssten auch Erstklässler begreifen, „so einfach ist es“. Schade, dass das außer ihm noch niemand begriffen hat.“

http://www.spiegel.de/wirtschaft/donald-trump-und-das-us-haushaltsdefizit-ein-fall-fuer-den-schuldenberater-a-1242851.html

 

Geld ist Dritter Schulden


Ist es Ihnen bewusst? Lachen Sie manchmal diesbezüglich unbewusste Menschen aus, welche wachsende Verschuldung im Ausland beklagen? Noch nicht, dann fangen sie doch einfach 2019 damit an.

Oder können nur Kinder nackte Kaiser auslachen?

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/bundesbankpraesident-weidmann-kritisiert-haushaltskompromiss-zwischen-der-eu-und-italien/23794276.html?ticket=ST-1177414-GpasBOdBXoBrfbtpWdPX-ap1&fbclid=IwAR0pJQCPj3Ydf9IREUUESp6fWdPUS9ZeM8z9E-3o6RXHEc258jM2ee2bvAQ