Die Guthabenkrise – die schlimmste Krise aller Zeiten


Krisen wollen uns immer etwas lehren,also was wir bisher verdrängen, dies ist ihr Sinn. Dabei geht die Bandbreite von schweren gesundheitlichen Krisen  bis hin zu gesellschaftlichen Problemen.

Nun gibt es 2 Fälle, wie die Sache ausgehen kann:

1. man sieht das bisher Verdrängte und kann dann die Krise lösen
2. die Krise eskaliert – der Tod kommt individuell oder im Krieg

Nun muss man aber immer mehr den Eindruck gewinnen, wir wollen „ums Verrecken“ die Botschaft der Guthabenkrise nicht begreifen. Nirgendwo eine Diskussion zu Guthabenbremsen – dafür eine agro-juristische Narrenshow in Resonanz mit dem in gesamtwirtschaftlichen Zusammenhängen gar nicht bildungswilligen Hortervolk.

Braucht wirtschaftliches Gleichgewicht heute ein Bargeld-Verbot?


Eine Wirtschaft ist im Gleichgewicht, wenn die Pläne auf Nachfrageverzicht der Einkommen (Geldsparen/Schuldentilgungen) mit den Plänen für Nachfrage auf neue Verschuldung übereinstimmen. Wollen sich auch bei Nullsparzins weniger Menschen neu verschulden als in Geldhaltung sparen, liegt der Gleichgewichtszins offensichtlich unter Null.* An dieser Stelle ist auch wichtig zu sagen, dass wir bei Plänen für Geldvermögensänderungen über KAUFSALDEN sprechen und Kaufsalden kann man auch nicht „drucken“ oder durch Neubewertung herbeizaubern. Weiterlesen „Braucht wirtschaftliches Gleichgewicht heute ein Bargeld-Verbot?“

5 Jahre Vordenker-Vorsprung – heute Bargeldabschaffung und Alternativen


2009 habe ich am Rande des G20 in London einen Film uraufführen lassen, welcher das Mittel der Bargeldabschaffung als Lösungsansatz für die eskalierende Guthabenkrise aufzeigen sollte. Das Thema wird nun schon seit 2014 immer mal wieder diskutiert – hier nun Prof. Dr. Max Otte  zum Thema.

Weiterlesen „5 Jahre Vordenker-Vorsprung – heute Bargeldabschaffung und Alternativen“