Geld als Phänomen des Ungleichschritts – das logische Modellversagen der VWL


Unser Finanzsystem ist mittlerweile so krank, dass es nur noch mit extremen Staatseingriffen (siehe z.B. Sparguthabengarantie und Notenbankgarantien) vor einem großen Knall bewahrt werden kann. Und das Problem wird speziell für Deutschland durch seine große Exportüberschüsse von fast 9% BIP = Verschuldung der Anderen immer extremer.

Weiterlesen „Geld als Phänomen des Ungleichschritts – das logische Modellversagen der VWL“

Ökonomenversagen – die ultimative Erklärung?


Mich treibt ja seit Jahren die Frage um, warum uns die studierten Ökonomen keine Hilfe bei den drängenden gesamtwirtschaftlichen Fragestellungen sind. Eigentlich haben Sie ja gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge studiert. Besonders negativ beeindruckt bin ich immer, wenn in Postulaten absolute Trivialzusammenhänge wie z.B. die Identität von Staatsschuldenwachstum und Wachstum der Netto-Geldvermögen der Privaten so völlig ausgeblendet scheinen.
Weiterlesen „Ökonomenversagen – die ultimative Erklärung?“