Die einfachste und sinnvollste Guthabenbremse = Schuldenbremse = zurück zu Blüm


Die Privatsektoren in Deutschland haben seit vielen Jahren einen enormen Geldsparüberschuss, der nur durch kritische Verschuldung des Auslandes oder des Staates auszugleichen ist. In diesem Zusammenhang war es ein ökonomisches Verbrechen, die Umlagerente zu kürzen und statt dessen eine „Geldsparrente“ staatlich auch noch zu fördern. Wir sollten dringend diese Fehlentscheidungen korrigieren und die Brutto-Löhne wieder um Produktivitätswachstum plus Inflationsziel erhöhen. Sicher werden die Nettolöhne nicht um den gleichen Faktor steigen können, da ein größerer Anteil in die Umlagerente eingezahlt werden muss. Aber wir hätten dann wieder ein funktionales Wirtschafts- und Sozialsystem. Und die Riesterbeiträge gehen ja jetzt auch vom Nettolohn weg, wie Norbert Blüm im Interview neben anderen guten Gedanken anmerkt. Der Unterschied ist aber, das die Beiträge zur Umlagerente ohne Schuldner wieder in den Kreislauf kommen.